Hundeplatzordnung

Hundeplatzordnung

Verein der Hundefreunde Bregenz

Der Vorstand weißt auf das Bundesgesetzblatt für die Republik Österreich
auf § 5 Abs. 3a hin !


Tierschutzgesetz Österreich


Mit Betreten des Geländes werden nachstehende Regeln anerkannt:

1) Unser Clubgelände dient der Sportausübung und der Ausbildung von Hunden. Es ist deshalb jeder Hundehalter zur besonderen Aufmerksamkeit verpflichtet und hat seinen Hund bestmöglich zu verwahren. Dazu gehört, dass der anderen ihm bekannte Eigenschaften und das bisherige Verhalten des Tieres mitteilt und seinen Hund, mit Ausnahme von Übungen und Training auf dem Hundeplatz selbst, an der Leine führt.


Jeder Tierhalter ist dafür verantwortlich, dass er seinen Hund so führt, dass er ihn auch in unerwarteten und unvorhergesehenen Situationen bei Leinenführung fest im Griff hat.


2) Große Hunde haben viel Kraft. Der Hundeführer muss in der Lage sein, mit seinem großen Hund umzugehen.


3) Verunreinigungen durch Hunde sind vom Hundeführer mittels dem geeigneten Gerät sowie die bereitgestellten Hundesäcke sofort zu entfernen.


4) Den Ausbildern sowie den Organen des Vereins und ihren Anordnungen ist jeweils Folge zu leisten.


5) Bei Gruppenausbildung ist besondere Sorgfalt angebracht. Die Ausbildung erfordert, dass manchmal Hunde im Freilauf trainiert werden. Jeder Hundeplatzbenützer erklärt sich damit einverstanden. Jeder der den Hundeplatz betritt, ist sich des erhöhten Risikos bewusst und erklärt, außer für den Fall groben Verschuldens des Tierhalters, auf Schadenersatz jeglicher Art zu verzichten.


6) Jedem Hundeführer ist bekannt, dass bei der Ausbildung auf dem abgegrenzten Hundeplatz ein gesteigertes Maß an Aufmerksamkeit aller Personen erforderlich ist. Eltern werden gebeten, ihre Kinder darauf aufmerksam zu machen. Kleinkinder sollten an der Hand der Eltern gehalten werden. Die Organe und Ausbilder des Vereins stehen gerne für Informationen zu tiergerechtem Verhalten zur Verfügung.
Der Kinderspielplatz ist nur für Kinder, es besteht Aufsichtspflicht der Eltern.


7) Alle an Hundeausbildungskursen und Turnieren teilnehmenden Personen befolgen die Anordnungen des Ausbildners, der Vereinsorgane und der Turnierleitung, damit ein möglichst reibungsloser und fachgerechter Trainings- und Turnierablauf gewährleistet ist. Jeder Ausbildner, jedes Vereinsorgan und die Turnierleitung haben das Recht zum sofortigen Platzverweis gegenüber jedermann.


8) Verhalten auf dem Vereinsgelände: * Im Gastgarten/verbaute Terrasse ist der Hund unbedingt angeleint und mit Maulkorb zu verwahren. * Ins Vereinsheim darf mein Hund nicht hinein. * Hundeboxen können vom Verein gemietet werden, die Verwahrung erfolgt auf eigene Gefahr. * Die Wiese zum Wald ist Naturschutzgebiet, mein Hund und ich dürfen dort nicht hinein. * Hitzige Hündinnen dürfen die Anlage aus verständlichen Gründen nicht betreten. * Die Agilitygeräte sind ausschließlich für Hunde und nur unter Aufsicht der Trainer zu benützen. * Die Eingangstüren zum Abrichtegelände sind immer zu schließen. * Die Parkplätze gehören zum Vereinsgelände.


9) Mein Hund ist haftpflichtversichert.