Vereinsgeschichte

Entwicklung und Entstehung
Verein der Hundefreunde Bregenz


 
Nach mehreren Versuchen, der erste im Jahre 1947 ein zweiter 1967
wurde am 02. September 1977 
der Verein der Hundefreunde Bregenz 
bei der Gründungsversammlung im Hotel Messmer ins Leben gerufen.
 


Die Wahlen ergaben folgende Vereinsleitung: 


Obmann: Josef Fleischhacker 
Obmann-StV. Walter Fink 
Schriftführer Elisabeth Fleischhacker 
Kassier Erna Fink 
Abrichtewart Karl Heinz Hanny 
Zeugwart Walter Fink 
Beiräte Herbert Thurnher und Alois Kessler

Vorgeschichte:

Aus Erinnerung seine Sohnes geht hervor, dass im Jahre 1947 von Schneidermeister Josef Mair, damals Obmann des Tierschutzvereins Bregenz ein Hundesportverein gegründet wurde. Leider fehlen von damals jegliche Unterlagen.

Einen zweiten Versuch startete 1967 Malermeister Erich Bereuter. Damals tauchte auch der heute noch gültig Name Hundefreunde Bregenz erstmals auf.


Im Rahmen des VHV kam es in einer Ausschusssitzung vom 22.01.1967 im Gasthaus "Vereinshaus" in Dornbirn zu einem lebhaften Schlagabtausch. Präsident Horst Bösch legte mit sofortiger Wirkung seine Präsidentenfunktion nieder und erhärtete diesen Entschluss unwiderruflich mit Brief vom 23.01.1967. Fast wäre die Neugründung des Vereins Hundefreunde Bregenz als neues Mitglied des VHV bei dieser Sitzung untergegangen.